Canyonlands / Natural Bridges

 

 

Stefan Grundler bei Google+  Stefan Grundler bei Facebook

            Startseite  |  Reisen Fleischies  |  Kontakt  |  Impressum

 

-------

Canyonlands National Park, Utah
Natural Bridges National Monument, Utah / Tag 10

Samstag, 25.09.2010

Abfahrt von Moab war heute um 8:30 Uhr in Richtung Canyonlands National Park. Im letzten USA Urlaub 2006 waren wir auch schon im Canyonlands National Park. Damals aber im Bereich “Island in the Sky”, der bekannt ist für den Mesa Arch. Heute wollen wir “The Needles” erkunden. Da wir keinen geländegängigen Mietwagen haben, sind wir hier etwas eingeschränkt. Auch haben wir nicht so viel Zeit eingeplant, um eine längere Wanderung zu unternehmen. Deshalb haben wir uns den “Slickrock Trail” vorgenommen. Am Parkschild sind wir um 10:12 Uhr angekommen. Nach einem kleinen Abstecher ins Visitor Center sind wir dann schließlich um 11:00 Uhr am Parkplatz zum Slickrock Trail angekommen. Der Trail ist mit 4 km und 2 Stunden auf den Karten des Parks angegeben und hat vier Viewpoints. Trotz ausgiebiger Fotostops sind wir nach 1,5 Stunden wieder am Parkplatz gewesen und wollten die restlichen kleinen Trails laufen, der “Pothole Point Trail” (1 km) und der Roadside Ruin Trail” (0,5 km). Der Slickrock Trail ist aber mit Abstand der Beste der kleinen Trails. “Pothole Point” und “Roadside Ruin” kann man sich meiner Meinung nach schenken. Um 13:14 Uhr haben wir dann eine hübsche “Picnic area” angesteuert und uns den Bauch vollgeschlagen. Auf dem Rückweg haben wir dann noch beim “Wooden Shoe Arch Overlook” halt gemacht, bevor wir dann weiter zur “Roadside Ruin” und dann Richtung Natural Bridges aufgebrochen sind.
Angekommen im Natural Bridges National Monument sind wir gegen 16:00 Uhr bei 27 Grad Celsius. Als erstes sind wir natürlich gleich wieder ins Visitor Center. Hier haben wir erfahren, dass unser National Park Pass auch hier gilt. Aber der Eintritt heute wegen eines Feiertages sowieso frei ist. Da wir leider nicht viel Zeit mitgebracht haben, haben wir uns entschlossen, die neun Meilen (ca. 15 km) lange Straße mit den Aussichtspunkten abzufahren. Unser erster Stop war um 16:14 Uhr bei der Sipapu Bridge. Einen kleinen Trail zu der Horse Collar Ruin (16:31 Uhr) haben wir dann doch gemacht. Weiter ging es zur Kachina Bridge (16:46 Uhr) und zum Abschluss zur Owachomo Bridge. Leider haben wir es wegen der knappen Zeit immer nur zu den Overlooks geschafft. Unser Plan war eigentlich eine Übernachtung in Hanksville und somit haben wir uns um 17:15 Uhr von Natural Bridges auf den Weg nach Hanksville gemacht. Hier mussten wir allerdings feststellen, dass alle Hotels ausgebucht waren. Deshalb haben wir uns dann entschieden nach Green River zu fahren, wo wir dann gegen 20:15 Uhr im Motel 6 eingecheckt haben. Abendessen gab es dann bei Subway.
Fazit: Viel Programm, wenig Zeit. Für beide Ziele wäre es meiner Meinung nach besser gewesen, mehr Zeit mitzubringen. Im Canyonlands National Park wäre es sicher besser gewesen, eine längere Wanderung zu unternehmen und im Natural Bridges National Monument wäre es sicherlich toll gewesen zu den jeweiligen “Brücken” hinunter zu wandern.

Gefahrene Meilen: 362 (ca. 583 km)
Übernachtung: Motel 6, Green River (Preis: 51,96 Dollar)

Canyonlands NP - Slickrock Trail

Canyonlands NP - Pothole Trail - Blick auf The Needles

Natural Bridges - Sipapu Bridge

Slickrock Trail

Pothole Trail

Sipapu Bridge

mehr Bilder vom Canyonlands NP gitb es in unserer Bildergalerie...

mit dem Goblin Valley State Park und Capitol Reef National Park geht es weiter...