Salt Lake City

 

 

Stefan Grundler bei Google+  Stefan Grundler bei Facebook

            Startseite  |  Reisen Fleischies  |  Kontakt  |  Impressum

 

Salt Lake City, Utah / Tag 2

Freitag, 17.09.2010

Unser Wecker ging heute um 6:00 Uhr los. Nach dem Auschecken haben wir uns noch ein kleines Frühstück (Schokomuffin) bei Starbucks gegönnt und dann ging es schon weiter Richtung Salt Lake City. Das Stratosphere Hotel haben wir dann um 6:40 Uhr verlassen. Da wir die Uhr in Salt Lake City aber eine Stunde vorstellen mussten, war es somit effektiv schon 7:40 Uhr. Unser Mittagessen haben wir irgendwo auf der Strecke beim Burger King eingenommen. Auch mussten wir das erste mal mit unserem Ford Focus tanken. Da auf dem Deckel nichts stand und der Tankwart es auch nicht besser wußte, haben wir “Regular” getankt. Von da ab hat unser Ford Focus mit uns geredet. Er wollte immer einen “vehicle help report” senden. Nachdem wir später dann das etwas teuere “plus” getankt haben, hat das aber wieder aufgehört.
Die Fahrt auf der Interstate 15 war ganz entspannt. Angekommen sind wir dann um 15:23 Uhr im Hotel Royal Garden Inn. An der Rezeption haben wir uns dann noch einen kostenlosen Stadtplan geholt und sind dann zu Fuß losgezogen, die Stadt zu erkunden. Das Royal Garden Inn haben wir uns deshalb ausgesucht, damit wir für die Stadtbesichtigung kein Auto benötigten. Vom Hotel ist es nicht mehr weit bis in die Stadt (Downtown). Das Hotel können wir nur weiterempfehlen. Unsere selbstgeführte Stadtbesichtigung führte uns vorbei am Lion und Beehive House mit einem kleinen Abstecher den Berg hinauf zum Utah State Capitol und wieder zurück vorbei am Conference Center. Schließlich ging es dann zum Salt-Lake-Tempel (Tempel der Mormonen), dem Herzstück des Temple Squares in Salt Lake City. Uns wurde sofort eine Führung (auch auf Deutsch) angeboten, die wir aber aus Zeitgründen ablehnen mussten. Weiter ging es vorbei an dem Salt Palace Convention Center in Richtung “The Gateway”, einem kleinen Einkaufscenter. Dort haben wir uns mit Getränken gestärkt und sind dann schon wieder in Richtung Hotel. Gestartet sind wir bei wolkenlosem Himmel bei angenehmen 23 Grad. Der Himmel blieb wolkenlos aber die Temperatur ging natürlich steil nach oben. Zum Abendessen gab es nur eine Tüte Brezeln von der Tankstelle.
Fazit: Wenn Salt Lake City auf der Route liegt, ist die Stadt sicherlich eine Besichtigung Wert. Die Stadt aber extra in eine Route einzuplanen lohnt sich meiner Meinung nach nicht.

Gefahrene Meilen: 416 (ca. 670 km)
Übernachtung: Royal Garden Inn (Preis: 46,96 Euro / empfehlenswert)

Salt Lake City - Temple Square

Salt Lake City - Beehive House

Salt Lake City - State Capitol

Temple Square

Beehive House

State Capitol

mit dem Yellowstone National Park geht es weiter...